Workshop: Neue Konzepte für / in Informatikstidiengängen an Hochschulen

Rasante Veränderungen der Anforderungen, sowohl an die Absolventen als auch an die Studienanfänger erfordern neue Konzepte in den Informatik-Studiengängen. Einerseits brauchen wir mehr Informatiker, die auch interdisziplinär denken und arbeiten, anderseits kämpfen wir mit sehr hohen sog. Drop Out Quoten. Mit diesem Workshop wollen wir Ansätze vorstellen, die versuchen dem Anspruch an ein modernes Informatikstudium gerecht zu werden und das sowohl mit einem umfassenden Ansatz als auch mit kleinen konkreten Schritten beim Studienbeginn.

Gemeinsamer Workshop
des FBTI, des GI-Beirats der Hochschulen für Angewandte Wissenschaften und der Hochschule Darmstadt am Miitwoch 6.4.2016 in der HS Darmstadt - Hochhaus der h_da, Senatssaal, 14. OG, Schöfferstraße 3, 64295 Darmstadt

Programm

ab 13:45    Empfang
Vorraum des Senatssaals


14:00 - 14:15    Einführung und Grußworte

14:15 - 14:45    Konzepte für eine Einführungswoche, Prof. Thomas Smits, Prodekan der Fakultät für Informatik der HS Mannheim

14:50  - 15:30    Degree programme creative technology a the Twente university – goals, concepts & experiences, Dr. Alma Schaafstal, Programme Director des Studiengangs Creative Technology der University of Twente


Kaffeepause


16:15 - 16:45    Massnahmen der Studieneingangsphase am Fachbereich Informatik, Dr. Prof. U. Blechschmidt-Trapp, Studiendekanin FB Informatik HS Darmstadt

16:50 - 17:30    Neue Konzepte für die tutorielle Lehre und Studienprojekte in der Informatik, Dr. A. Dirsch-Weigand und Dr. G. Rößling, wiss. Mitarbeiter KIVA, TU Darmstadt

17:30    Ende der Veranstaltunh